Mehr Geld für die Altenpflege

Veröffentlicht am 30.01.2017 in MdB und MdL

Mehr Unterstützung für Pflegebedürftige

 

Mühldorf/Altötting/Traunstein. Seit dem Jahr 2014 gab es nahezu keine staatliche Investitionsförderung für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen in Altenpflegeeinrichtungen mehr. „Konsequenz ist, dass die Pflegesätze für die Bewohner nach entsprechenden Baumaßnahmen zum Teil deutlich ansteigen“, kritisiert der Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch (SPD). Gleiches gelte für notwendige Ersatzneubauten von Altenpflegeeinrichtungen.

Deshalb hat Günther Knoblauch gemeinsam mit der SPD-Landtagsfraktion nun bei den Beratungen zum Haushalt 2017/2018 beantragt, diese Förderung wieder aufleben zu lassen und insgesamt 35 Millionen Euro bereitzustellen. Weitere 2,5 Millionen Euro sollen für die Förderung ambulanter Wohnprojekte für pflegebedürftige Menschen bereitgestellt werden, sowie 3,7 Millionen Euro für den flächendeckenden Ausbau von Pflegestützpunkten zur Beratung pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehöriger.

Genehmigt wurde allerdings lediglich eine Anhebung um insgesamt 600.000 Euro für alle Maßnahmen und Einrichtungen für pflegebedürftige Menschen. „Das ist viel zu wenig“, mahnt Knoblauch, „deshalb wir die BayernSPD-Landtagsfraktion auch weiterhin nichts unversucht lassen, um die Situation der Seniorinnen und Senioren zu verbessern!

 

Homepage SPD Unterbezirk Altötting

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Termine

06.01.2020, 17:00 Uhr OV Neuoetting: Dreikönigsempfang

17.01.2020 Jusos Kickerturnier

01.02.2020, 14:00 Uhr OV Neuoetting: Kinderfasching

08.02.2020, 14:00 Uhr OV Neuoetting: Einladung an die Seniorinnen und Senioren unserer Stadt

27.02.2020, 19:00 Uhr Vormerktermin Podiumsdiskussion der PNP der Bürgermeisterkandidaten

10.03.2020, 19:00 Uhr OV Neuoetting: Abschluss Veranstaltung

Alle Termine

Neues aus Berlin

Meldungen von Bärbel Kofler MdB

 

Spendenadresse

SPD Ortsverband Burgkirchen
IBAN DE26 7115 1020 0000 0955 47
BIG BYLADEM1MDF
Sparkasse Altötting-Mühldorf
Spendenqittung von
Hermann Frey, Kassier